Offene Lesebühne Meldorf

TEXTE - TYPEN - TEMPERAMENTE ...

Die Offene Lesebühne Meldorf wird, wie auch zwei weitere Offene Lesebühnen im Norden, moderiert von Ellen Balsewitsch-Oldach und Dirk-Uwe Becker vom Literaturnetzwerk Textfabrique51.

 

Auch die Offene Lesebühne Meldorf bietet Autorinnen und Autoren in lockerer Atmosphäre eine ‚Probebühne‘ für ihre Texte und und ihren Auftritt, außerdem soll sie den Erfahrungsaustausch mit anderen Schreibenden und Aktiven im Literaturbetrieb oder auch mit potenzieller Leserschaft ermöglichen.

 

Anders als beim Poetry Slam werden deshalb bewusst keine Gewinner gekürt oder gar letzte Plätze vergeben.

 

Willkommen sind alle Literaturformen und -genres: Lyrik, Kurzprosa, Romanauszug, Essay, Liedtexte, mit oder ohne musikalische Begleitung (selbstverständlich auch Slam Poetry!). Die Vortragsdauer der einzelnen Beiträge soll 10 Minuten nicht überschreiten.

 

Gern sollen die Vortragenden ihre Veröffentlichungen auf dem Büchertisch präsentieren.

 

Das Angebot richtet sich natürlich ebenso an zuhörende Gäste, die Freude an einem bunten Querschnitt durch zeitgenössische Literatur haben.

 

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ab 19.00 Uhr nehmen die Moderatoren vom Literaturnetzwerk Textfabrique51 Meldungen von Lesenden an.

 

Um 19.30 Uhr beginnt die etwa 2-stündige Veranstaltung (nach ca. der Hälfte der Beiträge gibt’s eine Pause).

 

Kostenbeitrag: Wir bitten um eine Spende von 2,00 EUR (Lesende und Zuhörer_innen).

 

Mitwirkende an der Offenen Lesebühne können sich bei den Moderatoren außerdem als „Autor_in des Abends“ bewerben und bei doppelter Lesezeit (20 Minuten) z. B. Neuerscheinungen oder einen Auszug aus einem eigenen literarischen Programm vorstellen.

 

Das Literaturnetzwerk Textfabrique51 freut sich auf Sie und euch!

WANN & WO? TERMINE 2020:

Foto: Bornholdt

An jedem 2. Dienstag im Monat um 19.30 Uhr, Kulturkneipe Bornholdt, Zingelstr. 14 in Meldorf

mehr...

 

 

 

2020:

 

11.02.2020
10.03.2020
14.04.2020
12.05.2020
09.06.2020
14.07.2020
18.08.2020

(KUNSTGRIFF-Lesebühne)
08.09.2020
13.10.2020
10.11.2020
08.12.2020

 

Evtl. Änderungen werden rechtzteitg bekanntgegeben!

 

(Einlass 19.00 Uhr)

 

Berichte hier...

Der Start im Mai 2016:

„Offene Lesebühne Meldorf“ mit der Textfabrique51

in der Kulturkneipe "Bornholdt"

Am Dienstag, 10. Mail war es soweit: Um 19.30 Uhr begann die erste Offene Lesebühne Meldorf im „Bornholdt“, der Kuturkneipe des Zingel Kulturvereins.

 

„Ein Forum für alle Literaturformen und -genres“, freut sich Vereinsmitglied Jan Klabunde von der Meldorfer Peter Panter Buchhandlung, „Lyrik, Kurzprosa, Romanauszug, Liedtexte, auch mit musikalischer Begleitung – all das kann und soll von den Autoren vorgetragen werden.“

 

Moderiert wird die Offene Lesebühne Meldorf von Ellen Balsewitsch-Oldach (Meldorf) und Dirk-Uwe Becker (Linden), beide Gründer der Textfabrique51, eines norddeutschen Literaturnetzwerks mit Einzugsgebieten in Schleswig-Holstein, Nordniedersachsen und Hamburg, wo die beiden schon langjährig Erfahrungen mit dieser Form der Veranstaltung sammeln konnten.

 

„Anders als beim Poetry Slam sollen bewusst keine Gewinner gekürt oder gar letzte Plätze vergeben werden“, so Ellen Balsewitsch-Oldach, „es geht eher darum, Autoren eine Art ‚Probebühne‘ für ihre Texte und und/oder ihr Auftreten zur Verfügung zu stellen, außerdem den Erfahrungsaustausch mit anderen Autoren und Aktiven im Literaturbetrieb oder auch mit potenzieller Leserschaft zu ermöglichen.“

 

Denn nicht nur für Schreibende ist die Offene Lesebühne ein attraktives Angebot. „Im Hamburger Szene-Stadtteil Ottensen moderieren wir seit mehreren Jahren die Offene Lesebühne Hamburg-West“, berichtet Dirk-Uwe Becker, „und die lockere, entspannte Atmosphäre zieht mehr und mehr Gäste an, die nach Feierabend einfach zum Zuhören und dabei Sein kommen.“

 

Auch einen Büchertisch soll es geben, auf dem die Vortragenden ihre Veröffentlichungen präsentieren und die Gäste darin blättern und die Bücher auch erwerben können.

 

Einmal im Monat will die Offene Lesebühne Meldorf im „Bornholdt“ ihre Pforten für Lesende und Lauschende öffnen: an jedem 2. Dienstag im Monat von 19.30 Uhr bis ca. 21.30 Uhr (mit kleiner Pause). Eine vorherige Anmeldung zur Teilnahme als Lesende_r oder als Gast ist nicht erforderlich, erhoben wird ein geringfügiger Kostenbeitrag von 2,00 EUR pro Person. Vortragende können sich ab 19.00 Uhr bei den Moderatoren auf die Leseliste setzen lassen.

 

„Ein beliebtes Angebot ist übrigens auch das Format ‚Autor des Abends‘“, ergänzen die Moderatoren, „Autoren, die eine Neuerscheinung oder ein eigenes Programm vorstellen möchten, können sich bei den Moderatoren mit ihrem Text bewerben und zum nächstmöglichen Veranstaltungstermin die doppelte Lesezeit erhalten.“ Voraussetzung: die oder der Vortragende hat schon im Rahmen der regulären Veranstaltung gelesen.

 

„Übrigens“, so Ellen Balsewitsch-Oldach augenzwinkernd zum Abschluss, „so richtig renommierte Autoren sind natürlich besonders herzlich willkommen – von denen können wir nur lernen!“

 

Termin: jeder 2. Dienstag im Monat, 19.30 Uhr, Ort: Kulturkneipe Bornholdt, Zingelstr. 4, 25704 Meldorf, Tel.: 04832-4104, www.bornholdt-meldorf.de; Informationen unter: 0176 – 81 66 16 79