WILLKOMMEN BEI DER TEXTFABRIQUE 51 !

Über uns

Im Oktober 2008 wurde in Hamburg-Ottensen ein neues Autorennetzwerk gegründet. Sein "Hauptquartier" befand sich zu der Zeit in der Eulenstraße 51. Da im Hinterhof des Hauses Nr. 51 ein markantes Fabrikgebäude steht, war schnell ein Name für den Zusammenschluss von Schreibenden gefunden: Textfabrique51. Inzwischen ist die Bezeichnung "Textfabrique51" beim Deutschen Patent- und Markenamt in München als Markenname eingetragen.

 

Im Lauf der Zeit entwickelte sich die Textfabrique51 zu einem Autoren- und Literaturnetzwerk mit den hauptsächlichen Einzugsgebieten Hamburg, Schleswig-Holstein und dem Norden Nieder-sachsens. Aber über die Zugehörigkeit der Textfa-brique51 zum Europaliteraturkreis Kapfenberg erstrecken sich die Verbindungen mittlerweile bis nach Österreich und in den eurpoäischen Raum.

 

Heute wird die Textfabrique51 von den Autoren Ellen Balsewitsch-Oldach und Dirk-Uwe Becker betrieben, "Mitglied" ist außerdem der elbaol verlag hamburg, ein norddeutscher Kleinverlag mit Sitz in Meldorf (mehr unter "Mitglieder" im Menü links).

 

Regelmäßig moderieren Ellen Balsewitsch-Oldach und Dirk-Uwe Becker die Offene Lesebühne Hamburg-West in Ottensen, im Mai 2016 kam die Offene Lesebühne Meldorf in Dithmarschen dazu.

 

Abgesehen von der Moderationstätigkeit sind beide Autoren in Nordeutschland auch mit eigenen Lesungen und bei anderen kulturellen Veranstaltungen aktiv.



***********************************************************************

GERADE ERLEBT:

***********************************************************************

LITERATUR UND GITARRENMUSIK BEI DEN "MELDORFER KULTURBONSCHE"

Textfabrique51 und Meldorfer GitarrenEnsemble "open air" im Dithmarscher Landesmuseum

E. Balsewitsch-Oldach, Dirk-Uwe Becker und Uwe Eschner überreichen Klaus Horn die Spende; Foto: Klaus Horn)

 

Am 5. Juli im Innenhof des Dithmarscher Landesmuseums: Das Meldorfer Gitarren-Ensemble übte sein Programm, die Mitglieder des Literaturnetzwerks Textfabrique51 bauten Flipcharts auf und probten mit Brigtte Ziegler den Ton. Die Vertreter vom Freundeskreis des Museums legten letzte Hand an ihren Stand für kühle Getränke und heiße Würstchen. Stehtische, liebevoll dekoriert mit Rosensträußen, Gartenstühle, unter einem Sonnenschirm gemütlich um einen Tisch gruppiert, sowie einige Bänke luden zum Verweilen ein. Weitere Sonnenschirme versprachen Schutz gegen jede Form des nord-deutschen Wetters, das sich allerdings – mit Sonne, blauem Himmel und annehmbaren Temperaturen – von seiner besten Seite zeigte. Letzte organisatorische Details wurden rasch noch improvisiert – dann konnten die dritten Meldorfer KulturBonsche in diesem Jahr beginnen.

 

Für die Textfabrique51 eine Premiere: Dirk-Uwe Becker und Ellen Balsewitsch-Oldach, seit über einem Jahr Moderatoren der monatlichen Offenen Lesebühne in der Kulturkneipe Bornholdt, fanden, dass das dortige Angebot zum Mitmachen auch gut ins Programm der KulturBonsche passen würde, und fragten kurzerhand bei den Organisatoren zwecks Mitwirkung an. „Wir sind ganz unkompliziert in den Kreis der Aktiven aufgenommen wor-den und die Auswahl des Partnerprogramms für die Veranstaltung fiel mit Uwe Eschner und dem Meldorfer GitarrenEnsemble aus unserer Sicht ausgesprochen glücklich aus“, freute sich Ellen Balsewitsch-Oldach, „Literatur und Gitarrenmusik passen einfach gut zusammen.“


Dennoch waren die Moderatoren etwas angespannt – würden sich im Rahmen dieser Veranstaltung überhaupt Lesende melden und würden die Gäste sich auch für das ge-sprochene Wort interessieren? „Natürlich haben wir vorgesorgt und selbst einige kurze Texte mitgebracht“, so Dirk-Uwe Becker. Aber die Sorge der beiden war unbegründet. Die Liste der Lesewilligen umfasste zu Beginn des Abends immerhin schon mehrere Autoren.
 

Ingrid Hemke begrüßte schließlich über 50 Gäste mit einem herzlichen Willkommen und das Meldorfer GitarrenEnsemble eröffnete die Veranstaltung schwungvoll mit „Summer Nights“ aus dem Musical „Grease“. Anschließend stellten Ellen Balsewitsch-Oldach und Dirk-Uwe Becker die Textfabrique51 vor und lesen als Auftakt im Wechsel „kriminelle Lyrik“, Dreizeiler, in denen scheinbar nach Herzenslust gemetzelt und gemordet wird …
 

Nach einem stimmungsvollen Intermezzo des Gitarrenensembles schilderte zunächst Ulrich Borchers in seiner humorvollen Kurzgeschichte am Beispiel Esoterik die Probleme eines Mannes auf Partnersuche mit weiblichen Interessengebieten. Heidi Bols-Blum reflektierte am Thema Kofferpacken nachdenklich den Wandel ihrer Beziehung zur in-zwischen erwachsenen Tochter und brachte das Publikum mit ihrer zweiten Geschichte zum Lachen. Thomas Vogel philosophierte unterhaltsam über verschiedene Arten und Formen der Liebe. Gerd Wohlenberg schickte mit seiner ganz persönlichen Sicht auf die Schlacht von Hemmingstedt das Publikum mit Lachtränen in die Pause. Britta Cordts, Autorin bei den WattLiteraten, berührte danach mit ihren Betrachtungen über die Lebenszeit und den Moment. Mit dem letzten Textbeitrag, in dem Kindermund eine Mutter beim Einkauf im Schlachterladen in arge Verlegenheit bringt, entließ Heidrun Biallowons die Zuhörerschaft schmunzelnd in den weiteren Verlauf des Abends.
 

Uwe Eschner und das Meldorfer GitarrenEnsemble sorgten zwischendurch mit ihren musikalischen Intermezzi für Auflockerung und erfreuten die Gäste mit einem abwechs-lungsreichen Programm: Cancion de las Noches Cubanas, Frevo, Gospel, Summer in the City, Zamba und Valse Creole, so die klangvollen Namen der nicht weniger klangvoll vorgetragenen Stücke. Ein besonderer Leckerbissen: Ein Arrangement von Uwe Eschner aus Musiken zu Kindersendungen unter dem Titel “Zappen im Kinderpro-gramm”. Kenner der Materie konnten die Titelmelodien von "Pippi Langstrumpf", "Michel aus Lönneberga", "Die Maus" und die "Muppet-Show" erkennen. Mit dem Anfangstitel „Summer Nights“ schloss auch das musikalische Programm und Ingrid Hemke verab-schiedete die Gäste mit einem herzlichen Dank und der Bitte um eine Hutspende für die Künstler in den „KulturBonsche-Zylinder“.

 

Alle Mitwirkenden durften sich über viele lobende Kommentare aus dem Publikum freuen. Auch der Zylinder wurde gut gefüllt. Zum Schluss eine Überraschung für den Freun-deskreis des Museums: Uwe Eschner im Namen des GitarrenEnsembles und die Text-fabrique51 überreichten Klaus Horn, dem Vorsitzenden, die Einnahmen des Abends als Spende. „Der Freundeskreis und das Museum sind wunderbare Gastgeber“, waren sich die Mitwirkenden am Unterhaltungsprogramm einig, „deren Arbeit wir auch gern mit dieser Spende unterstützen!"

 

Die Moderatoren von der Textfabrique51 hatten als Zuschauer schon mehrere Veranstal-tungen der Meldorfer KulturBonsche besucht und waren von dem Angebot begeistert: „Alle Abende werden mit Engagement vorbereitet und mit Spaß an der Sache vorgestellt – einen Besuch der letzten drei Veranstaltungen in diesem Jahr, jeweils am Mittwoch um 18.00 Uhr, am 19. Juli auf dem Rathausplatz, am 2. August am Zingel und am 16. August bei der Brasserie V – können wir nur empfehlen!“
 
Hier eine Bildergalerie (Fotos: Dirk-Uwe Becker, Klaus Horn)
 
Mit Klick auf das erste Bild und den Pfeil rechts unten geht's zur Diashow mit Kommentaren!

AKTUELLES / VORSCHAU:

***********************************************************************

ANTHOLOGIEAUSSSCHREIBUNG 2017 FÜR AUTOR_INNEN bei der OFFENEN LESEBÜHNE MELDORF!

Aus Anlass des 1jährigen Bestehens der Offenen Lesebühne Meldorf (Bericht hier...) startet das Literaturnetzwerk Textfabrique51 eine Anthologie-Ausschreibung! Und hier gehts zu den Teilnah-mebedingungen für

 

"DITHMARSCHEN - das letzte Abenteuer Europas" (Arbeitstitel)

***********************************************************************

Achtung, SOMMERPAUSE bei der OFFENEN LESEBÜHNE HH-WEST !!! Die nächste Offene Lesebühne HH-West: Montag, 18.09.2017, 19.30 h !!!

***********************************************************************

OFFENE LESEBÜHNE HAMBURG-WEST

An jedem 3. Montag im Monat - mehr...

Bistro Roth, Rothestraße 34, 22765 HH-Ottensen www.bistro-roth.de

 

_______________________________________________________________________

Für den Kalender hier alle weiteren Termine 2017:
(jeden 3. Montag im Monat)  
   
20.03.2017 August: SOMMERPAUSE
24.04.2017 (Verschiebung wg. Ostern) 18.09.2017
15.05.2017 16.10.2017
19.06.2017 (!!! altonale Lesebühne !!!) 20.11.2017
Juli: SOMMERPAUSE 18.12.2017
   

***********************************************************************

OFFENE LESEBÜHNE MELDORF

 

An jedem 2. Dienstag im Monat mehr...

 

Kulturkneipe Bornholdt, Zingelstraße 14, 25704 Meldorf www.bornholdt-meldorf.de 

 

Die Offene Lesebühne Meldorf MACHT DURCH! Die nächste Offene Lesebühne Meldorf am Dienstag, 011.07.2017, 19.30 h!

Die Offene Lesebühne Meldorf hat ihr IHR EINJÄHRIGES BESTEHEN gefeiert!!! Wir freuen uns aus diesem Anlass auf viele Beiträge zur Jubiläumsanthologie "DITHMARSCHEN - das letzte Abenteuer Europas!" bis zum 31.08.2017 (s. unter AKTUELLES oben!)

Für den Kalender hier alle weiteren Termine 2017:
(jeden 2. Dienstag im Monat)  
   
14.03.2017 08.08.2017
11.04.2017 12.09.2017 (!!! KUNSTGRIFF-Lesebühne !!!)
09.05.2017 10.10.2017
13.06.2017 14.11.2017
11.07.2017 12.12.2017
   

***********************************************************************

NACHLESE: UND WIE WAR DAS NEULICH?

***********************************************************************

Lesung mit den WattLiteraten am 24. Juni 2017

 

 

Die TF51, die WattLiteraten und ihre Neuerscheinung im Rahmen der Naturerlebniswoche in St. Peter-Ording!

 

 

 

"MEER & MEHR - Geschichten nicht nur von der Nordseeküste"

 

 

 

Die Autorengemeinschaft WattLiteraten war vom Förderverein für Kunst und Kultur Eiderstedt FKE (s. www.kunstkultur-nf.de) eingeladen worden, ihn als neuen Partner des Nationalparks Wattenmeer im Rahmen der Naturerleb-niswoche in St. Peter-Ording mit einer Lesung zu präsentieren - natürlich themengerecht mit Beiträgen aus der WattLiteraten-Anthologie "MEER & MEHR". Näheres hier...
 

***********************************************************************

literatur altonale Lesebühne

Auch in diesem Jahr waren die Textfabrique51, das Bistro Roth und engagierte Autor_innen, im Rahmen der "literatur altonale" wieder Programmpunkt des altonale-Kulturfestivals!
 

 

Schon zum 7. Mal moderierte die Textfabrique51 die literatur altonale-Lesebühne. In diesem Jahr zum 3. Mal: Vergabe eines Publikumspreises!

Mehr und eine Bildergalerie hier...

***********************************************************************

Die Textfabrique51 auf der Leipziger Buchmesse 2017

Mit dem elbaol verlag hamburg als ihrem "Mitglied" war die Textfabrique51 auch 2017 wieder auf der Leipziger Buchmesse vertreten: Vom 23. bis 26.03.2017, konnte man am Verlagsstand in Werken von Autor_innen blättern, die zum Teil von den beiden Offenen Lesebühnen her schon bekannt sind, zum Beispiel die Autorengemeinschaft WattLiteraten aus Meldorf. Außerdem wurden Bücher und ihre Autoren in drei Lesungen im Rahmen von "Leipzig liest" vorgestellt - Die Nachlese gibt es hier...

 

***********************************************************************

Bildergalerien und Berichte im ARCHIV:

Bilder und Berichte zur Offenen Lesebühne Hamburg-West gibts hier ... 

Bilder und Berichte zur literatur altonale Lesebühne gibts hier ... 

Bilder und Berichte zur Offenen Lesebühne Meldorf gibts hier ... 

Bilder und Berichte zu Lesungen von und mit der Textfabrique51 gibts hier ... 

***********************************************************************